Schüler und Senioren – gemeinsam in die Weihnachtszeit

Kempten Genau diese Verbindung sollte in der aktuellen Zeit mehr als sonst von Bedeutung sein. Normalerweise stehen junge und alte Menschen nur derart zueinander in Kontakt, dass sie sich mit Oma, Opa, älteren Verwandten oder Freunden aus dem Kreis der Eltern treffen. Da jedoch die umfassenden und leider auch einschränkenden Corona-Maßnahmen viele Personen, insbesondere betagtere Menschen, isolieren, wollten die Schüler der Staatlichen Realschule an der Salzstraße das Projekt „Adventspost ans Seniorenheim“ unterstützen.

Ohne große Mühen engagierten sich sofort mehrere Klassen und waren sehr begeistert, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Das schöne daran: Sowohl die Kleinen aus der 5. Jahrgangsstufe als auch die schon bald Erwachsenen der 10. Jahrgangsstufe zeigten sich voller Tatendrang. Von selbst erstellten Gedichten oder Zeichnungen bis hin zu rein ehrlichen Weihnachtsgrüßen wie „Ich wünsche Ihnen schöne Weihnachten und denke an Sie“ waren sämtliche kreative Einfälle vorhanden.

In Zeiten wie diesen ist es umso schöner, dass die Gesellschaft zusammenhält und es keine Unterschiede zwischen den Generationen geben soll. Nicht jeder von uns wird das Glück haben, die weihnachtliche Zeit im Rahmen seiner Familie verbringen zu können. Daher freut es die Staatliche Realschule an der Salzstraße umso mehr, dass sie einigen älteren Menschen eine große Freude machen kann. Denn Schule zeigt hier eindrucksvoll, dass sie viel mehr als nur das Vermitteln von Fachwissen ist: Unsere junge Generation setzt sich gerne mit Herz und Hand für schwächere und ältere Personen ein.

P. Ertl

Der Advent fällt trotz Corona an der Salzstraße nicht aus

Mit viel Einfallsreichtum und Humor haben die Schulleiterin, das Kollegium und die SMV die Adventszeit für die Schulfamilie der staatlichen Realschule trotz aller Widrigkeiten durch Corona besinnlich gestaltet.

Dazu wurden verschiedene Aktionen durchgeführt. Im Einzelnen waren das:

Jeden Morgen vor der ersten Unterrichtsstunde wurde Weihnachtsmusik per Sprechanlage übertragen.

Immer montags in der Adventszeit wurde die erste Unterrichtsstunde mit einer besinnlichen Geschichte gestartet, die über die Sprechanlage übertragen wurde. Eröffnet hat die SMV. Die drei Schülersprecher haben die Geschichte „Die Kerze“ vorgelesen. Am zweiten Montag hat die Schulleiterin Frau Schindele „die Adventszeit aus Kinderaugen“ betrachtet und am dritten Montag hat die Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs der 5. und 6. Klassen, Sabina Tuzlakovic aus der Klasse 6c, uns die Geschichte „Weihnachtsfreude ganz ohne Geschenke und Bescherung“ von Elke Bräunling vorgetragen.

Freitags haben sich die Kollegen „weihnachtlich“ angezogen und die Schüler/innen motiviert, sich an dieser humoristischen Aktion zu beteiligen.

Trotz der aktuellen Situation ließ es sich die SMV nicht nehmen, auch in diesem Jahr eine „coronakonforme“ Nikolaus-Aktion für die 5. und 6. Klassen zu veranstalten. ✨?? Die Schülersprecher Tom, Nathalie und Agnes verkleideten sich deshalb als Engel, Knecht Rupprecht und Nikolaus und wendeten sich mit einer weihnachtlichen Botschaft an die Kinder. Die Klassenleiter spielten diese am Beamer ab und hatten im Anschluss die Möglichkeit, lobende Worte an besonders vorbildliche Schüler*innen zu wenden oder die Störenfriede zu rügen. Natürlich ließen es sich Tom, Nathalie und Agnes nicht nehmen, „über die Weihnachtswichtel“ auch eine süße Kleinigkeit an die Klassen zu übermitteln. Zudem hat die SMV die „Weihnachtspost“ zwischen den Schulen durchgeführt. Verschiedene Kemptner Schulen haben sich über die jeweiligen Schülersprecher zusammengetan und Weihnachtsbriefe untereinander übermittelt. Soll heißen, jeder Schüler von uns konnte auch an Schüler aus anderen Schulen einen Brief schreiben. Wir haben diese dann jeweils überbracht bzw. die Post, die an unsere Schule ging, an die Kinder verteilt.

Viele Klassenleiter haben virtuelle Wege gefunden mit ihren Klassen kleine Weihnachtsfeiern stattfinden zu lassen.

Für die Kollegen gab es einen Adventskalender.

Das Schulhaus wurde durch einen schönen beleuchteten Christbaum mit selbstgebastelten Sternen geschmückt. (Siehe Foto)

Den Aufruf „Advents-Winterpost“ der Allgäuer Zeitung haben einige Kollegen/innen mit ihren Klassen aufgenommen und haben Weihnachtsgrüße an ältere Herrschaften ohne Angehörige in Seniorenheimen verfasst. (Siehe Beitrag oben)

Wir freuen uns schon auf 2021 um dabei sein zu dürfen, wenn die Kreativität an der staatlichen Realschule wieder keine Grenzen kennt.